Babar – der kleine Elefant

Mitten im Urwald ist ein kleiner Elefant auf die Welt gekommen. Er heißt Babar…

Die Geschichte dieses kleinen Elefanten stammt aus dem Kinderzimmer der Familie Brunhoff, wo sie den Kindern Laurent und Mathieu als Gutenacht-Geschichte erzählt wurde. Die „Histoire de Babar le petit éléphant“ erschien 1931 erstmal als bebildertes Kinderbuch. „Warum spielst du nicht das?“ fragte ein kleines Mädchen Francis Poulenc und legte ihm das Kinderbuch aufs Klavier. Es dauerte zwar noch einige Jahre, aber 1945 war die Komposition für Rezitation und Klavier fertig.

Bettina Mues und Sonja Herrling machen daraus ein zauberhaftes Schatten-Musik-Spiel.

Außerdem stehen die „Quatre chansons pour enfants” auf dem Programm dieses Kinderkonzertes. Vier lustige Geschichten mit amüsanten Figuren: „La tragique histoire du petit René“, „Nous voulons une petite soeur”, “Le petit garçon trop bien portant” und “Monsieur Sans-Souci“.

Besetzung: Gesang, Klavier, Schattenspiel

Dieses Konzert richtet sich an Kinder zwischen drei und sechs Jahren.

bettina-mues-babar